KFZ Versicherung trotz Schufa - Autoversicherung ohne Bonitätsprüfung

kfz versicherung ohne schufa 123Mehr als 3750 Neukunden in den letzten 12 Monaten - haben Trotz SchufaEintrag eine KFZ-Versicherung erhalten!

kfz versicherung ohne schufaauskunft klein

Vergleich von Autoversicherungen ohne Schufa - lohnt sich das?

Wer einen Eintrag in der Schufa hat, muss zum ersten Vertrag greifen, der angeboten wird? In der Tat glauben viele Kfz-Halter - oder Personen allgemein - diese Aussage. Dass sie jeder Wahrheit entbehrt und sich der Vergleich von Autoversicherungen und anderen Verträgen stets lohnt, bleibt gerne unerwähnt. Fakt ist, der Vergleich von Autoversicherungen findet immer ohne Schufa statt. Die Institution kommt erst ins Spiel, wenn tatsächlich ein Vertrag bei einem Kfz-Versicherer angefragt wird. Auf welche Details es beim Vergleich von Autoversicherungen ankommt und wie die Schufa in die Autoversicherung hineinspielt, zeigt dieser Artikel.

KFZ VERSICHERUNG trotz negativer Bonität - KFZ Tarife trotz Schufa vergleichen
Wir wissen, wie schwer es ist eine KFZ Versicherung ohne Schufa zu erhalten. Vergleichen Sie mehrere Versicherer und finden die passende KFZ Versicherung ohne strengere Schufa / Bonitätsprüfung.

KFZ Versicherungsvergleich powered by TopTarif

KFZ Versicherung trotz SCHUFA Tarife ohne Schufa

 

Warum das Vergleichen immer sinnvoll ist

Der Markt der Autoversicherungen hat sich in den vergangenen Jahren extrem vergrößert. Es gibt mehr Anbieter, mehr Tarife und dadurch natürlich einen größeren Konkurrenzkampf. Für Kfz-Besitzer ist das eine gute Angelegenheit, immerhin können sie aus der Masse das beste Angebot für sich herausfiltern. Das geht natürlich nur, indem die Autoversicherungen miteinander verglichen und sie gegenübergestellt werden. Das funktioniert durchaus ganz ohne Schufa. Die Bonitätsauskunft wird erst bei der Schufa angefragt, wenn die Versicherung einen Vertrag für möglich hält, sich jedoch vor dem Versand der elektronischen Versicherungsbestätigung Sicherheit verschaffen will.

Doch wie funktioniert ein guter Vergleich überhaupt? Es gibt drei Möglichkeiten:

• Einholung von Angeboten - es steht jedem Kfz-Halter frei, bei Versicherungen ein Angebot einzuholen und die Tarife und Preise im Anschluss miteinander zu vergleichen. Dieser Weg kostet allerdings Zeit - und Nerven. Um einen tatsächlichen Vergleich durchzuführen, müssen sämtliche Punkte der Angebote miteinander verglichen werden. Hinzu kommen die Preise. Je nach Menge der Angebote kann der Vergleich auf diesem Weg durchaus mehrere Stunden dauern.

• Makler - auch ein Makler kann Angebote anfordern und Kfz-Besitzer über die einzelnen Versicherungen beraten. Allerdings bleibt hier zu bedenken, dass viele Versicherungsmakler entweder direkt für eine Versicherungsgesellschaft arbeiten, oder aber, sie favorisieren einige Gesellschaften. Es ist daher nie absolut auszuschließen, dass bereits eine Vorselektion von Angeboten durchgeführt wird. Immerhin möchte der Makler an dem Abschluss verdienen und die Provisionen können je nach Versicherung schwanken.

• Tarifvergleich im Internet - glücklicherweise ist heute niemand mehr dazu gezwungen, Stunden der Lebenszeit mit der Sichtung von Angeboten zu vergeuden oder einen Makler aufzusuchen. Der Vergleich von Autoversicherungen kann ganz einfach von zu Hause erfolgen. Mit einer guten Tasse Kaffee oder Tee auf der Couch geht es ans Vergleichen - und der Tarifrechner erledigt die Arbeit beinahe ganz von alleine. Autobesitzer müssen nur noch einige Daten in den Rechner eingeben, ihre Präferenzen bezüglich der Versicherung ankreuzen und den Vergleich starten. Aus der Liste der Angebote lässt sich nun kinderleicht die Versicherung oder der Tarif heraussuchen, der zu den eigenen Vorstellungen passt.

Auf was sollte beim Vergleichen geachtet werden?

Die meisten Menschen nutzen einen Vergleich, um Geld zu sparen. Dieser Fakt wird nicht nur in Werbungen suggeriert, er kommt jedem Autobesitzer schlichtweg logisch vor. Doch wie so häufig sollte auch beim Vergleichen der Autoversicherung nicht nur das Geld im Vordergrund stehen. Vielmehr sind folgende Punkte eines zweiten Blickes wert:

• Inhalte - was bietet die jeweilige Autoversicherung überhaupt? Gibt es Tarifbesonderheiten, die den eigenen Ansprüchen besonders entgegen kommen? Oder beinhaltet der Tarif Punkte, die ein Autofahrer überhaupt nicht akzeptieren möchte? Nicht jeder Versicherungstarif passt zu jedem Autofahrer, sodass die Inhalte immer eine große Rolle spielen sollten.

• Zusätze bei Haftpflichtversicherungen - die Kfz-Haftpflicht wird oft als das Stiefkind der Autoversicherungen behandelt. Schließlich übernimmt sie nicht die Kosten für Schäden am eigenen Fahrzeug und lohnt sich doch aus diesem Grund überhaupt nicht. Das ist nicht ganz wahr. Für ältere, sehr wertarme Fahrzeuge kann sich die Kfz-Haftpflicht durchaus rentieren. Das gilt zumindest für Personen, die nicht unbedingt auf ewig auf das Altfahrzeug angewiesen sind und die Reparaturen durchaus selbst bezahlen können. Was vielen Autofahrern jedoch nicht bewusst ist: Die Kfz-Haftpflichtversicherungen unterscheiden sich voneinander. Die Versicherungen erhöhen oft die Mindestdeckungssummen oder inkludieren praktische Details, die dem Versicherungsnehmer entgegenkommen. Es ist daher ratsam, auch die Haftpflicht genauer zu betrachten.

• Kosten - ein Auto kostet bereits genügend Geld und der Unterhalt desselben ist nicht unbedingt zu vernachlässigen. Da ist es nur verständlich, dass die Autoversicherung möglichst günstig sein soll. Stimmen die Inhalte, ist diesem Argument auch nichts entgegenzusetzen. Einzig das Geld darf nur nicht betrachtet werden. Anderenfalls nehmen Autofahrer eine Autoversicherung in Kauf, die nur halbwegs ihren Vorstellungen entspricht.

• Kaskoschutz - selbst ohne die perfekte Schufa ist der Abschluss einer Kaskoversicherung nicht unbedingt ausgeschlossen. Versicherungsgesellschaften dürfen Kunden zwar ablehnen und auf die Haftpflicht verweisen, trotzdem geschieht es recht häufig, dass der Vertrag über eine Teilkasko oder Vollkasko direkt ausgestellt wird.

Wenn es nicht ohne Schufa geht: Wie lässt sich das eigene Glück verbessern?

Insbesondere für Autofahrer, die sich gezielt für eine Kaskoversicherung interessieren, ist der Vergleich von Autoversicherungen wichtig. Immerhin liegen die Kosten bei diesen Versicherungstypen höher als bei der reinen Haftpflicht, zudem kann eine Autoversicherung problemlos eine Ablehnung versenden. Doch selbst, wenn es nicht völlig ohne die Schufa funktioniert, so steht eine schlechte Bonität dem Vertragsabschluss nicht unbedingt entgegen:

• Vorauszahlung – durch die Einholung einer Auskunft bei der Schufa sichern sich Versicherungen gegen nichtzahlende Kunden ab. Diesen Umstand können Autobesitzer aber leicht umgehen, indem sie die Jahressumme im Voraus bei Vertragsabschluss entrichten. Es kann nun kein Zahlungsausfall entstehen und viele Versicherer sind in diesem Fall durchaus gewillt, der Schufa-Auskunft keinen zweiten Blick zu würdigen.

• Erklärung – sollte es zu einer Ablehnung kommen und einzig die Haftpflicht angeboten werden, können Versicherungsinteressenten durchaus etwas an ihrer Lage verbessern. Ein Anruf genügt teilweise bereits. Vielleicht liegen die Schufa-Einträge in der Vergangenheit und wurden noch nicht gelöscht? Einträge, die sich auf Werte jenseits der 1.000 Euro beziehen, werden erst nach drei Jahren ausgetragen. Diese Fakten können durchaus am Telefon erklärt werden. Kann ein Kunde nun auch ein festes Einkommen nachweisen, wird die Ablehnung vielleicht zurückgenommen.

• Günstigere Beiträge durch Zusagen – jeder Vertrag bei der Autoversicherung kann durch gewisse Zusagen und Details vergünstigt werden. Die Selbstbeteiligung ist hier wohl der bekannteste Weg. Wird eine Selbstbeteiligung vereinbart, zahlt der Versicherungsnehmer sie immer, wenn ein Schaden gemeldet und beglichen wird. Aus diesem Grund sollte die Eigenleistung auch in einer Höhe gewählt werden, die für den Versicherungsnehmer leistbar ist. Es hilft nicht, eine Selbstbeteiligung von 1.500 Euro zu vereinbaren, um die Beiträge massiv zu senken, wenn bereits absehbar ist, dass die Eigenleistung nicht aufzubringen ist.

Eines kann übrigens auch der beste Vergleich der Autoversicherungen ohne Schufa nicht vermeiden: Dass es zu einer Ablehnung kommt, weil der Interessent in der Vergangenheit zu viele Schäden gemeldet hat. Kaskoversicherer informieren sich bei den Vorversicherungen. Meldet ein Kunde nun wirklich jeden Schaden, selbst wenn dieser nur einhundert Euro kostet, verzichtet die nächste Versicherung gerne auf den Neukunden. Das Risiko, schlichtweg zu viele Schäden ausgleichen zu müssen, ist den Versicherungen nun einfach zu hoch.

Tipp: Wenn es finanziell möglich ist, sollten Schäden bis 1.000 oder 1.500 Euro selbst beglichen werden. Kein Versicherungsnehmer ist verpflichtet, der Teil- oder Vollkasko Schäden am eigenen Wagen zu melden. Bei Unfällen oder verursachten Schäden an Fremdfahrzeugen besteht natürlich Mitteilungspflicht.

Fazit: Der Vergleich der Autoversicherung lohnt sich immer – auch mit Schufa

Da es heute kaum noch ohne die Schufa geht, sollten Autofahrer nicht gleich verzweifeln. Das Vergleichen der einzelnen Tarife und Angebote ist immer sinnvoll. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Neuversicherung handelt oder ob schlichtweg ein Versicherungswechsel erwogen wird. Wir bieten jedem Autohalter auf unserer Seite einen praktischen Versicherungsvergleich an. Er ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Während des Vergleichsprozesses wird die Schufa nicht involviert, erst durch die Versicherungsanfrage durch den Autohalter kommt es zu einer Bonitätsauskunft bei der Schufa. Um den reinen Vergleich braucht sich deshalb niemand zu sorgen.

KFZ Versicherung ohne Schufa Auskunft

Wenn Sie in den meisten Fällen auch eine Pkw Versicherung ohne Schufa abschließen können, so bezieht diese sich zumeist auf die reine Haftpflichtversicherung. Ihr gewählter Versicherer für die Autoversicherung darf den Vertrag zudem Bedingungen unterstellen.


KFZ Versicherung ohne Schufa schufafrei

Einige Kfz-Versicherer bieten Tarife ohne Schufa-Abfrage vor Vertragsabschluss an. Häufig sind das Basistarife. Diese decken die gesetzlichen Mindestanforderungen an einen Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz ab.

Mit der KFZ Versicherung trotz Schufa sparen!

kfz versicherungsvergleich trotz schufaGesetzlich sind die Versicherer dazu verpflichtet, Versicherungsnehmern eine Kfz-Versicherung ohne SCHUFA anzubieten.
Auch wenn die Konditionen bei Tarifen ohne Schufa bei der Autoversicherung meist schlechter sind, sollten Sie vor dem Abschluss eines Vertrags einen Versicherungsvergleich durchführen.

Autoversicherung online vergleichen!